In der laufenden Spielzeit ist Andreas Mitschke an der Volksoper Wien in der österreichischen Erstaufführung von Friedrich Cerhas Oper Onkel Präsident als Monsignore Campanile/Aufsichtsrat zu hören, ferner als Impresario (Viva la Mamma, in der Regie von Rolando Villazón), Sarastro (Zauberflöte), Dr. Bartolo (Hochzeit des Figaro), Budd (Albert Herring), Rocco (Fidelio) und als Zeta (Lustige Witwe).  

Michael Tews arbeitet seit dem Beginn der Spielzeit 2013/2014 freischaffend. Er kehrte als Gast für die Partie des Ochs auf Lerchenau in Der Rosenkavalier an das Musiktheater im Revier Gelsenkirchen zurück und gastierte u.a. am Theater Lübeck.

Von 2003 bis 2011 war Bart Dries­sen fes­tes Ensem­ble­mit­glied am Operhaus Dort­mund. In der Ruhr­me­tro­pole erar­bei­tete sich er zahl­rei­che Rol­len aus der gesam­ten Band­breite des Bass-Repertoires. Enga­ge­ments führ­ten Bart Dries­sen u.a. zu den Schwet­zin­ger Fest­spie­len sowie an die Opera Natio­nal du Rhin, die Neder­landse Opera in Ams­ter­dam und an das Arts Cen­ter in Seoul.

Seit der Spielzeit 2011/12 ist Ulrich Schneider freischaffend tätig und gastierte u.a. am Badischen Staatstheater Karlsruhe (Sarastro, Dikoj), Staatstheater Oldenburg (UA Anoia), Landestheater Detmold (Talpa/Simone in "Il Tritttico") sowie am Theater Aachen (Sarastro, Fiesco, Basilio). Gastspiele hatte er an den Opernhäusern in Nürnberg; Würzburg, Gießen, Duisburg, Augsburg, Mannheim, Saarbrücken, Koblenz sowie am Teatro Lirico in Cagliari.

"Für die Titelpartie war der Niederländer Martin-Jan Nijhof sowohl optisch als auch bezüglich seiner hervorragenden stimmlichen Qualitäten eine optimale Verkörperung des eher eleganten und nicht plumpen Verführers", hieß es in der Rheinischen Post. Der junge niederländische Bass überzeugte in den Spielzeiten 2013/14 und 2014/15  in der Titelpartie des Don Giovanni an den Theatern in Krefeld und Mönchengladbach.

In der Spielzeit 2013/14 gestaltet Randall Jakobsh am Staatstheater Nürnberg den Wotan in "Das Rheingold", den Hunding in "Die Walküre", den Waldner in "Arabella" und den Marcel in "Les Huguenots" von Meyerbeer. Im Sommer 2014 führt ihn ein Gastspiel nach Finnland zu den Savonlinna Festspielen als Escamillo unter Leitung von Philippe Auguin.