Martin Berner

Von 2011 bis 2014 war Martin Berner festes Ensemblemitglied am Staatstheater Nürnberg und stand dort als Kurwenal, Don Giovanni, Guglielmo und Guillaume Tell auf der Bühne.

Der junge Bariton Martin Berner studierte an den Musikhochschulen in Hamburg und Mannheim bei Prof W. Löser und Prof. Rudolf Piernay. Er ist Stipendiat des Richard-Wagner-Verbandes und Preisträger des Bundeswettbewerbs Gesang in Berlin. Bei Meisterkursen der Internationalen Bachakademie Stuttgart oder auch dem „Steans Institute for Young Artists" im Rahmen des Ravinia Festivals vervollständigte er seine Ausbildung bei Dozenten wie Irwin Gage, Pierre Vallet, Malcom Martinu und Rudolf Piernay.

Gastengagements führten ihn an die Hamburgische Staatsoper, die Oper Köln, sowie nach Bremen, Hannover, Basel, Kassel und Bielefeld. Er hat mit namenhaften Dirigenten wie Ingo Metzmacher, Stefan Soltesz, Helmut Rilling, Enrico Dovico and Kirill Petrenko zusammengearbeitet.

Von 2005 bis 2010 war Martin Berner festes Ensemblemitglied am Theater Aachen, wo er mit vielen Partien seines Fachs debütierte. Dazu gehören Marcello, Belcore, Valentin, Papageno, Ford, Onegin, Albert und Danilo. Im April 2010 sang er die Titelrolle der gleichnamigen Oper „Maldoror" bei der Münchner Biennale - eine Uraufführung des Komponisten Philipp Maintz in Koproduktion mit den Theatern Aachen und Basel.

Ab der Spielzeit 2011/12 war er festes Ensemblemitglied am Staatstheater Nürnberg und stand dort als Kurwenal, Don Giovanni, Guglielmo und Guillaume Tell auf der Bühne. Seit der Saison 2014/15 ist Martin Berner wieder freischaffend tätig.

Seine große Leidenschaft gilt neben der Oper auch dem Lied-und Oratorienfach. Konzerte führen ihn immer wieder ins In-und Ausland. Er erhielt den Schubertpreis der „Deutschen Schubert Gesellschaft". CD-Aufnahmen vom Brahms-Requiem und der Missa Solemnis von Beethoven sind mit dem Sinfonieorchester Aachen unter der Leitung von Marcus Bosch erschienen.

Repertoire

Komponist Oper Rolle
Britten Peter Grimes Ned Keene
Donizetti L'Elisir d'amore Belcore
Gounod Faust Valentin
Humperdinck Hänsel und Gretel Vater
Lehar Die lustige Witwe Danilo
Maintz Maldoror Maldoror
Massenet Werther Albert
Mozart Die Zauberflöte Papageno
  Don Giovanni Giovanni
  Cosi fan tutte Guglielmo
  Le nozze di Figaro Conte
Puccini La Bohème Marcello
Rossini L'Italiana in Algeri Taddeo
  Guillaume Tell Tell
Tschaikowsky Eugen Onegin Onegin
Verdi Falstaff Ford
  Rigoletto Marullo
Wagner Tristan und Isolde Kurwenal
  Die Meistersinger Kothner